Was sind grüne Geldanlagen?

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.                                   Georg Friedrich Lichtenberg

 

Oft werden ökologische Geldanlagen, grünes Geld oder nachhaltige Geldanlagen in einem Atemzug genannt und nicht weiter unterschieden. Tatsächlich gibt es auch keine allgemein gültige Definition der nachhaltigen Geldanlage.

Der aus der Forstwirtschaft stammende Begriff der Nachhaltigkeit zielte ursprünglich auf die Erhaltung des Waldes durch eine verantwortliche Nutzung ab. Es wird immer genau soviel nachgepflanzt, wie dem Walde entnommen wird.

Heute umfasst der Begriff der Nachhaltigkeit die drei Bereiche

 

► Ökologie

► Ökonomie

â–º Soziales

 

Bei nachhaltigen Geldanlagen steht die Erweiterung der Anlage- kriterien im Mittelpunkt. Die klassischen Kriterien (Gewinn, Verfügbarkeit und Sicherheit) werden um ökologische, soziale und ethische Aspekte erweitert.

Bei nachhaltigen Aktienfonds gibt es zunächst zwei verschiedene Ansätze bei der Umsetzung der Auswahlkriterien:

 

Negative Anlagekriterien (Ausschlusskriterien): Dies ist eine Anlagestrategie, die Branchen, Unternehmen oder auch Staaten aus der Anlage ausschließt. Werden bestimmte soziale, ökologische Kriterien nicht erfüllt oder gegen internationale Normen und Standards verstoßen, werden diese Anlagen ausgeschlossen. Ein Beispiel ist der Ausschluss von Kernenergie.

 

Positive Anlagekriterien: Hier werden Branchen, Unternehmen oder auch Staaten bevorzugt, die bestimmte ökologische oder soziale Aspekte erfüllen. Hier wird unterschieden in:

 

â–º Best-In-Class:
    Dieses ist eine positive Anlagestrategie, nach der die Unternehmen
    ausgewählt werden, die im Branchenvergleich in ökologischer,
    sozialer
und ethischer Hinsicht die höchsten Standards setzen
    bzw. besser abschneiden als ihre Mitkonkurrenten innerhalb
    ihrer Branche.

 

â–º Themenfonds:
    Diese beziehen sich auf eine Branche. Themenspezifische
    Fonds müssen eine ausdrückliche nachhaltige Motivation

    nachweisen. Gängige Branchen für Themenfonds sind:
    Erneuerbare Energien oder Wasseraufbereitung u.a.

 

Nachhaltig begründete Geldanlagen fördern wirtschaftliche Veränderungen und umweltfreundliche Innovationen.                          

Im Bereich der nachhaltigen Geldanlagen stehen mittlerweile so gut wie alle gängigen Finanzprodukte zur Verfügung.

Mehr dazu finden Sie unter Grüne Geldanlagen und Finanzprodukte.

 

 

Meine Aufgabe ist es, Sie nachhaltig fair und umfassend zu beraten.